abo+ Leserreise Kolumbien - Das Land der Schönheit

Flagge Kolumbien

abo+ Leserreise Kolumbien - Das Land der Schönheit

Entdecken Sie mit uns die faszinierenden Schätze Kolumbiens auf einer unvergesslichen Reise. Die pulsierenden Hauptstadt Bogotá, das malerische Villa de Leyva und die traumhaften Stränden von Santa Marta und Cartagena – erleben Sie die Vielfalt eines faszinierenden Landes mit kulinarischen Köstlichkeiten. Wir reisen vom Hochland durch die Kaffeeregion zum Karibischen Meer, wo am Ende der Reise Cartagena mit seinen farbigen Kolonialbauten auf uns wartet. Geniessen Sie Kolumbien mit all seinen eindrucksvollen Facetten, einer Kombination aus Kultur, Lifestyle und karibischen Sandstränden.
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Termine & Preise
Daten
ab Preis in CHF p.P.
16.03.2025 - 27.03.2025
ab CHF 4‘020
Rebecca Pfenninger
Reisebüro & Gruppenreisen
Reisespezialistin
Weitere Spezialisten

Reiseprogramm
abo+ Leserreise Kolumbien - Das Land der Schönheit

1. Tag Zürich - Bogota

Am Mittag Flug mit Edelweiss von Zürich Nonstop nach Bogotá. Transfer zum Hotel und Willkommensabendessen. Übernachtung im Hotel De la Opera.

2. Tag Bogota

Auf einer Stadtrundfahrt zeigen wir Ihnen heute die Hauptstadt Kolumbiens. Bogotás Altstadtviertel, besser bekannt als „La Candelaria", ist eine bunte Ansammlung von Kolonialgebäuden, Kopfsteinpflastergassen und -plätzen, und dem ein oder anderen Art Deco Gebäude. Hier reihen sich Regierungsinstitutionen an Museen, Bibliotheken, Cafés, Bäckereien, Universitäten, Schulen, Hotels und Kunsthandwerksläden. La Candelaria ist das alte Herz Bogotás und hat sich ein bisschen den Flair eines Dorfes bewahrt. Auf unserem Rundgang besuchen wir den grossen Plaza Bolivar mit den umliegenden Regierungsgebäuden, die alte Kirche San Francisco und das Botero-Museum, in dem einige der besten Gemälde und Skulpturen des Meisters Fernando Botero ausgestellt sind. Die Tour endet mit einer Seilbahnfahrt auf den Monserrate Berg mit atemberaubendem Blick über die 9-Millionenmetropole von oben.

3. Tag Bogotá – Zipaguirá – Villa de Leyva

Nach einem ausgiebigen Frühstück besuchen wir das Goldmuseum und fahren anschliessend aus Bogotá heraus in nördlicher Richtung bis Zipaquirá. Hier besichtigen wir die berühmte Salzkathedrale. Im Anschluss geht die Fahrt weiter bis nach Villa de Leyva. Schon bei der Einfahrt in das Dorf durch die kopfsteingepflasterten Gassen erahnen wir, warum es zu den schönsten Kolonialdörfern Südamerikas gehört. Abends erleben wir Villa de Leyva mit seinen kolonialen Häusern, Gassen und Ecken und fühlen uns einige Jahrhunderte zurückversetzt. Weissgetünchte Fassaden, verzierte Schmiedekunst, Balkone mit Blumenkästen und schwere Holztüren – das romantische Villa de Leyva hat als Filmkulisse gedient und wurde gleich mehrmals zur schönsten Stadt Kolumbiens ernannt. Übernachtung im gemütlichen Kolonialhotel Campanario de la Villa.

4. Tag Villa de Leyva – Pereria (Kaffeedreieck)

Am Vormittag Fortsetzung des Rundgangs durch Villa de Leyva und seiner Umgebung. Gegen Mittag fahren wir, mit kurzem Stopp an der Boyaca-Brücke, wo Simon Bolivar die entscheidende Schlacht gegen die spanischen Eroberer schlug, zurück nach Bogotá und direkt zum Flughafen. Nach einem kurzen Flug in die Kaffeezone werden wir von unserer örtlichen deutschsprechenden Reiseleitung begrüsst und in eine traditionelle Kaffeefinca gebracht. Übernachtung in der Hacienda Combia für die nächsten drei Nächte.

5. Tag Kaffeedreieck

Auf unserer halbtägigen Tour lernen wir viel über den Anbau, die Ernte und die Verarbeitung der Kaffeebohnen. Geniessen Sie den freien Nachmittag in der Finca und der traumhaften Umgebung.

6. Tag Ausflug Cocora Tal und Salento

Heute Morgen besuchen wir das Cocora Tal, welches Teil des Naturschutzreservats Acaime bzw. des Nationalparks Los Nevados ist. Zahlreich säumen die bis zu 60 Meter hohen Wachspalmen die üppig-grüne Landschaft und ragen aus dem mystischen Nebelwald. Damit sind diese Riesen die höchsten Palmen der Welt – ein faszinierender Anblick! Das Cocora Tal gilt als eines der malerischsten Kolumbiens und es ist nicht schwer zu erkennen warum. Es ist nicht nur Heimat des Nationalbaums, sondern bietet auch ein überwältigendes Panorama für Wanderungen und Reittouren. Auf unserer Rückfahrt nach Armenia durchqueren wir ansprechende Hügellandschaften und machen Halt im Örtchen Salento, einem der schönsten Dörfer der Kaffeeregion. Bunt und traditionell reihen sich hier die Gebäude aneinander und beherbergen Cafés und Boutiquen, mit lokalem Kunsthandwerk.

7. Tag Pereira - Santa Marta

Transfer zum Flughafen und Flug über Bogotá nach Santa Marta an der Karibikküste. Transfer zum Hotel Casa Carolina.

8. Tag Taironaka

Taironaka ist ein echtes Naturparadies am Ufer des Flusses Don Diego und in den Ausläufern der imposanten Sierra Nevada de Santa Marta gelegen. Das Naturreservat befindet sich auf den Terrassen eines früheren Tairona-Dorfes, das vor hunderten von Jahren bis zum Eintreffen der Konquistadoren von diesen Indigenen bewohnt wurde. Auch wenn hier keine Tairona leben, wird der Ort aber bis heute noch von Zeit zu Zeit von den Kogui besucht, die hier Hütten gebaut haben. Das Reservat verzaubert mit seiner üppigen Flora und Fauna. Wir wandern auf einem spektakulären Pfad mit heimischer Flora und Fauna der Sierra Nevada zu den Überresten einer alten Stadt. Nach einem Spaziergang durch die einheimischen Terrassen und das Museum mit vielen archäologischen Funden geht es weiter zum Flussufer. Von hier aus fahren wir mit dem Boot flussabwärts bis zur Flussmündung. Während dieser Fahrt können wir Brüllaffen, Vögel und eine Vielzahl einheimischer Pflanzen beobachten. An der Flussmündung, an der Berge, Dschungel und der Fluss in das Meer übergehen, können wir am Strand verweilen, bis wir wieder flussaufwärts zurückfahren. Übernachtung wie am Vorabend.

9. Tag Santa Marta - Cartagena

Entlang der Karibikküste fahren wir in Richtung Cartagena. Unterwegs machen wir Halt beim Schlammvulkan Totumo . Der Schlammvulkan ist ein geologisches Phänomen, denn er sieht aus wie ein richtiger Vulkan, doch anstelle von heisser Lava tritt warmer Schlamm aus. Eine Anekdote sagt, dass der Totumo ein richtiger Lava-Vulkan war, doch als ein Priester sein heiliges Wasser in den Krater goss, mutierte er zu einem Schlammvulkan. Weiter gehts nach Cartagena, eine der schönsten Städte Südamerikas. Erkunden Sie die Umgebung des Hotels auf eigene Faust. Übernachtung im Hotel Osh.

10. Tag Cartagena

Wir beginnen unsere faszinierende Stadtrundfahrt, zu den Sehenswürdigkeiten von Cartagena, am Kloster La Popa (dem höchsten Punkt der Stadt – mit etwa 140 m Höhe) und der Festung San Felipe de Barajas, dem grössten militärischen Bauwerk, dass die Spanier je in ihren Kolonien erbaut haben. Während des Besuchs, der Festung können wir dieses Meisterwerk der Militärarchitektur aus Korallenstein bewundern und uns einen guten Eindruck von der Verteidigungsstrategie der Stadt vor Piratenangriffen im 17. und 18. Jahrhundert verschaffen. Danach geht es in die Altstadt und wir schauen uns zu Fuss die schönsten Plätze, Kirchen und Strassen an. Die vielseitige Mischung aus kolonialer Architektur, Gastronomie und Kultur machen Cartagena zurecht zu einem UNESCO-Weltkulturerbe und zu einem unvergesslichen Reiseziel. Geniessen Sie den freien Nachmittag und Abend in dieser schönen Stadt. Übernachtung wie am Vorabend.

11. Tag La Boquilla - Cartagena - Zürich

Wir fahren zum Pier von La Boquilla, wo uns ein traditionelles Holz Kanu erwartet. Während der nächsten 90 Minuten treiben wir motorlos durch die natürlichen Mangroventunnel El Chaco, El Amor und La Felicidad. Während unser Bootsführer das Boot gondelartig mit nur einem Riemen fortbewegt, lernen wir den ökologischen Stellenwert des Feuchtgebiets von Tesca und seiner Tiere kennen und können das eindrucksvolle Panorama der Ciénaga de Juan Polo geniessen. Nach dem Mittagessen fahren wir zurück zum Hotel. Am frühen Abend Transfer zum Flughafen und Nonstop Rückflug mit Edelweiss nach Zürich.

12. Tag Zürich

Ankunft in Zürich am Mittag.

Ausblenden
BOG LOHKO5
Preise pro Person in CHF16.03.25-27.03.25
Doppelzimmer
Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag

4020
650

Spezialisten Kontaktieren