Landwirtschaftliche Leserreise der BauernZeitung nach Costa Rica

Landwirtschaftliche Leserreise der BauernZeitung nach Costa Rica

Flagge Costa Rica

Landwirtschaftliche Leserreise der BauernZeitung nach Costa Rica

Costa Rica ist das wohl schönste und sicherste Land Mittelamerikas. Üppige Vegetation, paradiesisch anmutende Pflanzen- und Tierwelt, imposante, mit Vulkanen versetzte Gebirgsketten und der tiefblaue Pazifik garantieren Erlebnisse der besonderen Art. Den Einwohnern des demokratisch geführten und von der Landwirtschaft geprägten Costa Ricas geht es wirtschaftlich und sozial gut. Die zuvorkommende und gastfreundliche Art der Costa Ricaner macht das Land zusätzlich attraktiv.
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer ab 25 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
21.04.2020 - 06.05.2020
ab CHF 4‘890
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer ab 20 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
21.04.2020 - 06.05.2020
ab CHF 5‘100
Agrar Reisen
Reisespezialistin
Weitere Spezialisten

Reiseprogramm
Landwirtschaftliche Leserreise der BauernZeitung nach Costa Rica

1. Tag Zürich – San José
Individuelle Anreise an den Flughafen Zürich-Kloten. Am Nachmittag (13:30 Uhr) Flug mit Edelweiss Air nach San José (Flugzeit ca. 12h 20 Minuten). Ankunft (17:50 Uhr) in San José. Hier erwartet Sie Ihre lokale, Deutsch sprechende und fachkundige Reiseleitung, die Sie während der ganzen Reise in Costa Rica begleiten wird. Transfer zum Hotel und Zimmerbezug. Abendessen und eine Übernachtung in San José.

2. Tag San José – Muelle de San Carlos
Am Morgen steht der Erste Fachbesuch der Reise auf dem Programm. Sie werden bei einer Kooperative von Milchlieferanten erwartet und erfahren Interessantes über die gesamte Milchwirtschaft in Costa Rica. Costa Rica ist ein Land der Milchtrinker: Der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch an Milch liegt bei rund 200 Litern pro Jahr. In diesem Marktumfeld ist die Kooperative mit seiner Produktqualität und seinem Innovationsgeist eines der wichtigsten und renommiertesten Milchunternehmen Zentralamerikas und der Karibik. Die Kooperative wurde 1947 in Costa Rica gegründet. Damals schlossen sich 25 Milchbauern zusammen, um ihre Milch gemeinsam zu vermarkten und dadurch für gerechtere und stabilere Preise zu sorgen. Heute sind der Kooperative 1.400 Milchlieferanten angeschlossen. 3.900 Mitarbeiter hat das Unternehmen allein in Costa Rica, 600 weitere in den umliegenden Ländern. Schwerpunkte liegen auf der Herstellung hochwertiger Milchprodukte wie Milch, Käse, Joghurt, Speiseeis und Butter. Am Nachmittag besuchen Sie einen Costa Ricanischen Milchbauern, der auf seinem Betrieb ca. 600 Kälber und Kühe der Rasse Chersey hält. Abendessen und drei Übernachtungen in Muelle de San Carlos.

3. Tag Muelle de San Carlos
Nach dem Frühstück fahren Sie zur Viehversteigerung von Muelle de San Carlos. Dies ist eine der grössten Viehmärkte des Landes. Lassen Sie sich von der Atmosphäre der Versteigerungen anstecken. Nach einem individuellen Mittagessen besichtigen Sie eine Yuka-Farm. Yuka, auch Kartoffel der Tropen genannt, gehört zu den Hauptnahrungsmittel in Zentralamerika. Der Hauptexport von frischen aber auch gefrorenem Yuka-Gemüse geht in die USA sowie nach Europa. Abendessen im Hotel und Übernachtung wie am Vorabend.

4. Tag La Fortuna
Morgens fahren Sie nach La Fortuna, der Ort liegt 6km östlich des Vulkans Arenal und ist bekannt für seine Thermalbäder mit wunderschönem Blick auf den Arenal. Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Schokolade. Sie besuchen eine Kakao Farm und eine Schokoladenfabrik. Sie erfahren alles von der Pflanzung des Kakao Baums auf der 400 ha grossen Farm, bis zur Fertigstellung der feinen Pralinen. Rückfahrt nach Muelle de San Carlos. Abendessen und Übernachtung wie am Vorabend.

5. Tag Muelle de San Carlos – Sarapiqui
Heute besuchen Sie die Ananas Plantage des Schweizer «Ananaskönigs» Johann Dähler und seiner Familie. Die Plantage umfasst 780 ha Land, aufgeteilt auf 450 ha Ananas Anbau, 250 ha Wald, 60 ha Büffel Farm und 20 ha Strassen/Infrastruktur. Sie erfahren alles über die Geschichte der Ananas, den Anbau und sehen nebst der Plantage auch die Verpackungsanlage des Betriebes. Nach einem Mittagessen unternehmen Sie einen Bootsausflug auf dem Rio Sarapiqui und haben die Gelegenheit die Tier- und Pflanzenwelt der Region zu bewundern. Fahrt zum Hotel in der Region Sarapiqui und drei Übernachtungen.

6. Tag Sarapiqui
Die Region Sarapiqui im Norden Costa Ricas überzeugt durch eine beeindruckend schöne Natur, malerische Dörfer und eine wunderbare Aussicht auf die tropischen Pflanzenbedeckten Hügel und Täler. Der heutige Ausflug bringt Sie mit einer Luftseilbahn inmitten des Regenwaldes. Geniessen Sie die einmalige Aussicht auf den Nationalpark Braulio Carrillo und erleben Sie eine unvergessliche Fahrt über die Baumwipfel des Regenwaldes. Spazieren Sie anschliessend auf befestigten Naturpfaden durch den Regenwald. Sie besuchen ausserdem den Schmetterlings- und Kolibrigarten sowie den Orchideengarten. Abendessen im Hotel und Übernachtung wie am Vorabend.

7. Tag Sarapiqui
Am Vormittag Besuch auf einer Bananenplantage. Der Betrieb umfasst 600 ha Land, auf 400 ha werden die Bananen angebaut und 200 ha sind Wald. Die Ernte in einer Woche liegt bei 300 Tonnen Bananen. Am Nachmittag besichtigen Sie einen Palmherz Betrieb. Palmherzen werden aus verschiedenen Palmarten gewonnen, unter anderem aus Kohlpalmen. Zur Ernte werden die Palmen, wenn sie zehn bis fünfzehn Jahre alt sind, gefällt – durch die Entfernung des Vegetationskegels könnten sie ohnehin nicht mehr weiterwachsen. Pro Pflanze werden dabei, nach Entfernen der ungeniessbaren Blatthüllen, etwa 500g Palmherz gewonnen. Palmherzen haben eine zarte Konsistenz und einen intensiv nussartigen Geschmack, der roh am besten zur Geltung kommt. Abendessen und Übernachtung wie am Vorabend.

8. Tag Sarapiqui – Turrialba
Heute fahren Sie in die Region des aktiven Vulkans Turrialba und gleichnamige Stadt, die als Eingang zur Karibik Region von Costa Rica gilt. Im naturreichen zentralen Hochland Costa Ricas besuchen Sie eine 600 ha grosse Farm. Neben der Viehwirtschaft wird Kaffee und Zuckerrohr abgebaut und Forstwirtschaft betrieben. Ein Drittel der Fläche ist Weideland wo ca. 330 Rinder, davon knapp die Hälfte Milchkühe, grasen. Fahrt zum Hotel in der Region Turrialba, Abendessen und zwei Übernachtungen.

9. Tag Turrialba
Nach dem Frühstück fahren Sie zu einem Betrieb der Raclette Käse herstellt. Die Idee das Unternehmen zu gründen kam dem Ehepaar als Sie für fünf Jahre in der Schweiz lebten (2004-2009). Während Ihres Aufenthaltes entdeckten Sie die grosse Vielfalt an europäischen Käsesorten. Geniessen Sie ein Mittagessen auf dem Betrieb. Rückfahrt zum Hotel und Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vorabend.

10. Tag Turrialba – San Gerardo de Dota
Am Morgen Fahrt zu Ihrer Lodge, die inmitten der Natur liegt. Geniessen Sie die einmalige Atmosphäre und entdecken Sie die Gegend rund um die Lodge. Abendessen und zwei Übernachtungen.

11. Tag San Gerardo de Dota
Frühmorgens werden Sie eine Entdeckungstour unternehmen und sich auf die Suche nach dem Vogel Quetzals machen. Diese Vögel zu entdecken, ist oft etwas Glückssache, in San Gerardo de Dota haben Sie aber gute Chancen. Anschliessend erfahren Sie mehr über den Apfel-Anbau auf über 2000 Metern über Meer und erhalten Informationen über die Apfelplantagen in den Tropen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung wie am Vorabend.

12. Tag San Gerardo de Dota – Manuel Antonio
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Manuel Antonio, wo Sie sich die nächsten Tage mit Sicht auf den Pazifik erholen können. Das Hotel liegt umgeben von unberührtem Regenwald und nur wenige Minuten vom Strand von Manuel Antonio entfernt (täglicher Shuttle-Service). Unternehmen Sie Ausflüge in den nahegelegenen Nationalpark oder spazieren Sie bei Sonnenuntergang entlang des Strandes.

13. Tag Badeaufenthalt
Geniessen Sie die Zeit zur freien Verfügung im Badeferienhotel. Ihre Reiseleitung wird Sie gerne über Ausflüge (fakultativ) in der Region informieren.

14. Tag Manuel Antonio – San José – Zürich
Am Vormittag Fahrt Richtung Flughafen San José. Unterwegs besuchen Sie einen Familienbetrieb auf Ihrer Kaffee Plantage. Mittagessen auf dem Betrieb. Am Nachmittag (19:10 Uhr) Rückflug mit Edelweiss Air nach Zürich (Flugzeit ca. 11h 20 Minuten).

15. Tag Zürich
Am Vormittag Ankunft in Zürich (14:30 Uhr). Gepäckempfang und individuelle Heimreise.

Ausblenden
SJO AGRSJO
Preise pro Person in CHF21.04.20-06.05.20
Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer ab 20 Personen
Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag

5100
6450
Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer ab 25 Personen
Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag

4890
6240

Spezialisten Kontaktieren