Landwirtschaftliche Leserreise der UFA Revue Kroatien & Slowenien

Flagge Kroatien

Landwirtschaftliche Leserreise der UFA Revue Kroatien & Slowenien

Kroatien, das Land mit über 1000 Inseln ist der südliche Nachbar von Slowenien. Kroatien ist berühmt für die adriatische Küstenregion mit azurblauem Wasser, wunderschönen Landschaften, atemberaubenden Gebirgszügen und Naturparks, wie den bekannten Nationalpark der Plitvicer Seen. Das Land gehört zu den wasserreichsten Ländern Europas. Mehr als die Hälfte der Staatsfläche von Kroatien wird landwirtschaftlich genutzt. Zu den wichtigsten Anbauprodukten gehören Zuckerrüben, Kartoffeln, Mais und Weizen. Bei der Viehhaltung überwiegt die Rinder-, Schweine- und Schafzucht. Slowenien, das grüne Land im Herzen von Mitteleuropa. Die Landschaft von Slowenien hat sehr viel zu bieten: von den Alpen im Nordwesten über die Küstenlandschaften an der Adria weiter über viele Hügellandschaften, Täler und Ebenen im Landesinneren. Über 60% der Landesfläche wird von Wald bedeckt und mehr als ein Drittel steht unter Naturschutz. Die Landwirtschaft von Slowenien spielt eine grosse wirtschaftliche Rolle, zirka 40% der Staatsfläche wird landwirtschaftlich genutzt, davon 60% als Weideland sowie 20% für den Futteranbau. Zudem ist die Viehzucht einer der wichtigsten Produktionszweige Sloweniens. Vielseitige Landwirtschaftsbetriebe in den Bereichen von Milchwirtschaft, Schafzucht, Ackerbau, Obst- sowie Weinanbau erwarten Sie in diesen beiden Ländern. Zudem besichtigen Sie das Gestüt Lipica, wo die bekannten Lipizzaner Pferde gezüchtet werden. Freuen Sie sich auf eine spannende Reise durch diese zwei bezaubernden Länder und erleben Sie die Naturschönheiten sowie die interessanten Kulturen von Slowenien und Kroatien.
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Doppelzimmer ab 30 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
06.05.2023 - 13.05.2023
ab CHF 2‘890
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Doppelzimmer 25 - 29 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
06.05.2023 - 13.05.2023
ab CHF 3‘070
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Doppelzimmer 20 - 24 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
06.05.2023 - 13.05.2023
ab CHF 3‘250
Agrar Reisen
Reisespezialistin
Weitere Spezialisten

Reiseprogramm
Landwirtschaftliche Leserreise der UFA Revue Kroatien & Slowenien

1. Tag Zürich - Zagreb
Individuelle Anreise zum Flughafen Zürich-Kloten. Morgens Abflug mit Lufthansa von Zürich über Frankfurt nach Zagreb (Abflug 09:35 Uhr / Ankunft 13:55 Uhr). Nach Ihrer Ankunft erwartet Sie die lokale, Deutsch sprechende und fachkundige Reiseleitung, welche Sie während der ganzen Reise durch Kroatien und Slowenien begleiten wird. Gleich nach der Ankunft in Kroatien erwartet Sie ein landestypisches Mittagessen auf einem Agroturismo. Ihre Erkundung des nördlichen, touristisch weniger bekannten Teils Kroatiens beginnt in Lonjsko Polje. Der Naturpark ist eines der grössten und am besten erhaltenen Feuchtbiotope Europas. Bis zu sechs Monaten im Jahr ist ein Grossteil des 50 650 Hektar grossen Naturparks vom Fluss Save überschwemmt. Hier besichtigen Sie einen familiengeführten Mutterkuhbetrieb mit dazugehörender Pferdezucht, alles in freier Natur im Naturpark Lonjsko Polje. Auf der Rückfahrt nach Zagreb werden Sie auf einem grossen Betrieb erwartet, einem ehemaligen sozialistischen Gross-Kombinat. Auf mehr als 1 300 ha werden Gerste, Mais, Weizen, Soja­bohnen, Raps und Hafer angebaut; Maissilage-Produktion, Verarbeitung und Lagerung ergänzen die breit gefächerte Betriebsstruktur. Abendessen und drei Übernachtungen im Hotel in Zagreb.

2. Tag Zagreb
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung durch die kroatische Hauptstadt. Zagreb gehört zu den ältesten Städten Mitteleuropas. Durch die Jahrhunderte hat sich die Stadt zum reichen kulturellen und wissenschaftlichen als auch zum starken kaufmännischen und wirtschaftlichen Zentrum entwickelt. Nach dem individuellen Mittagessen haben Sie Zeit zur freien Verfügung in Zagreb. Abendessen und Übernachtung wie am Vorabend.

3. Tag Varaždin
Fahrt nach Varaždin, die eindrückliche Barockstadt im Norden Kroatiens. Sie unternehmen eine Stadtführung und besuchen den interessanten Bauern- und Gemüsemarkt. Als nächstes werden Sie auf einem Familienbetrieb erwartet, welcher zirka 50 Holstein-Kühe hält und seit 2011 eine kleine Käserei betreibt. Während des Mittagessens auf dem Betrieb informiert Sie der Besitzer, und zugleich Präsident eines regionalen Bündnisses von 28 Landwirtschaftsverbänden mit 3200 Mitgliedern, über die Situation der Landwirtschaft in Kroatien. Später machen Sie Halt bei einem Familienbetrieb, welcher sich auf den Anbau und die Verarbeitung von Melisse (z. B. Säfte, Kekse, Seifen und Cremes) spezialisiert hat. Rückfahrt nach Zagreb, individuelles Abendessen. Übernachtung wie am Vorabend.

4. Tag Zagreb – Plitvice Nationalpark – Opatija
Heute erwarten Sie landschaftlich schöne Busfahrten, zuerst zum Nationalpark der Plitvicer Seen, später dann an die Adria nach Opatjia. Im grössten Nationalpark Kroatiens, wo um 1960 der Karl May Film „Der Schatz im Silbersee“ gedreht wurde, unternehmen Sie vor dem Mittagessen einen Spaziergang. Verborgen in der bewaldeten Karstlandschaft reihen sich 16 stufenförmig abfallende, grössere und kleinere Seen aneinander. Das Wasser aus den kristallklaren und blaugrünen Seen fliesst aus zahlreichen Bächen zusammen. 1979 wurde die Seenlandschaft als eines der ersten Naturdenkmäler weltweit aufgrund ihrer aussergewöhnlichen Schönheit und bemerkenswerten, natürlich auftretenden Travertinproduktion als UNESCO-Weltnaturerbe ausgezeichnet. Nach dem individuellen Mittagessen im Nationalpark geht es weiter nach Opatija, für eine Stadtbesichtigung. Der bekannte Kurort befindet sich auf der Halbinsel Istrien im Nordwesten von Kroatien. Als die Ostküste Istriens noch zu Österreich gehörte, konkurrierte Abbazia, das heutige Opatija, mit San Remo und Monte Carlo. Mit prachtvollen Boulevardstrassen, exotischen Parkanlagen mit Palmen, Kamelien, Akazien und Magnolien, mit dem azurblauen Meer und mildem Klima verströmt Opatija die nostalgische Atmosphäre eines Seebads. Abendessen und zwei Übernachtungen in Opatija.

5. Tag Rovinj
Den Tag beginnen Sie mit der Besichtigung eines Olivenölbetriebes. Der Betrieb ist ein Familienunternehmen, das sich auf den Anbau von Oliven und die Herstellung von hochwertigem Olivenöl spezialisiert hat. Momentan verfügt der Produzent über 7.500 eigene Olivenbäume, meist einheimischer Sorten. Danach erwartet Sie ein Aufenthalt und individuelles Mittagessen in Rovinj. Die pulsierende Uferpromenade und die romantische Altstadt bilden das Zentrum von Rovinj. Wenn Sie sich über den Platz Marsala Tita in das Labyrinth aus engen Gassen und Häusern der Altstadt begeben, beginnt Ihre Zeitreise in die venezianische Epoche der Stadt. Vorbei an den Sehenswürdigkeiten, Cafés und Restaurants gelangen Sie zum Wahrzeichen der Stadt, der Kirche Sv. Eufemija, die über der Altstadt thront. Anschliessend Besichtigung eines Weinbaubetriebes inkl. Verkostung und Besuch auf einer Trüffelfarm. Mit 12 Hunden begibt sich die Familie beinahe täglich auf die Trüffeljagd. Dank der reichhaltigen Bodenbeschaffung wachsen im Hinterland Istriens, in dichten Wäldern die „schwarzen Diamanten“. Abendessen und Übernachtung wie am Vorabend.

6. Tag Opatija – Lipica – Postojna Grotten – Ljubljana
Heute fahren Sie Richtung Slowenien. Nach dem gemeinsamen Mittagessen unterwegs besichtigen Sie das Gestüt Lipica. Das Lipica-Gestüt ist die Heimat einer der berühmtesten Pferderassen weltweit, der Lipizzaner. Auf dem 1580 von Erzherzog Karl von Österreich gegründeten Gestüt werden seit mehr als vier Jahrhunderten diese kräftigen Pferde, meist Schimmel, gezüchtet und einige der besten treten in der Spanischen Hofreitschule in Wien auf. Erleben Sie das grösste Gestüt der Lipizzaner der Welt mit mehr als 300 weissen Lipizzanern auf mehr als 300 Hektar Grünflächen. Weiterfahrt zu den Höhlen von Postojna, die zweitgrösste für Besucher erschlossene Tropfsteinhöhle der Welt. Das gesamte Höhlensystem ist über 20 Kilometer lang, mit der Elektrobahn und zu Fuss erkunden Sie die wunderschönen Grotten.
Tagesziel ist Ljubljana, die Hauptstadt Sloweniens. Individuelles Abendessen und zwei Übernachtungen im Hotel in Ljubljana.

7. Tag Pesnica
Vormittags Besuch eines Obstbau-Versuchsbetriebs der Slowenischen Agrarkammer. Hier erfahren Sie mehr über den slowenischen Obstanbau und seine Kulturen. Gegenwärtig umfasst die Obstanbaufläche des Landes zirka 5‘000 ha (2‘900 ha Äpfel, 700 ha Pfirsich, 500 ha Oliven, 350 ha Birnen, 150 ha Kirschen, 50 ha Pflaumen, 50 ha Aprikosen und rund 300 ha andere Obstarten). Als nächstes besichtigen Sie einen Betrieb mit langer Tradition. In den siebziger Jahren wurde mit der intensiven Milchproduktion begonnen, damals als einer der ersten Betriebe mit Laufstall und separaten Melkanlage und Selbstbedienungssilo. Der Betrieb wurde 1996 von der heutigen Besitzerfamilie gekauft und bis 2001 auf EU-Standard modernisiert. Die wichtigsten Produkte sind probiotische Joghurts (11 Sorten), verschiedene Käsesorten und laktosefreie Milchprodukte, welche hauptsächlich direkt auf dem Hof verkauft werden. Nach dem Mittagessen Rückfahrt nach Ljubljana und freie Zeit zur Verfügung. Am Abend Abschiedsabendessen im Hotel und Übernachtung wie am Vorabend.

8. Tag Ljubljana - Zürich
Am Morgen unternehmen Sie eine geführte Stadtbesichtigung in Ljubljana und entdecken die schöne Altstadt und den zentralen Frischmarkt. Ljubljana breitet sich in einem Becken zwischen dem Karst und der Alpenwelt aus. Die majestätische mittelalterliche Burg thront über den barocken Kern der Altstadt, über die Jugendstilhäuser und die Meisterwerke des berühmten slowenischen Architekten Joze Plecnik. Danach besichtigen Sie zum Abschluss der Rundreise eine Brauerei inklusive Verkostung und Mittagessen. Anschliessend Transfer zum Flughafen in Ljubljana. Am Abend (18:55 Uhr) Rückflug mit SWISS von Ljubljana nach Zürich. Ankunft in Zürich-Kloten um 20:10 Uhr. Individuelle Heimreise.

Ausblenden
ZAG AGRKR3
Preise pro Person in CHF06.05.23-13.05.23
Doppelzimmer 20 - 24 Personen
Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag

3250
430
Doppelzimmer 25 - 29 Personen
Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag

3070
430
Doppelzimmer ab 30 Personen
Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag

2890
430

Spezialisten Kontaktieren