Landwirtschaftliche Leserreise der UFA-Revue Piemont / Reise garantiert

Flagge Italien

Landwirtschaftliche Leserreise der UFA-Revue Piemont / Reise garantiert

Das Piemont ist mit ca. 4.4 Millionen Einwohnern und einer Fläche von 25‘000 km2 flächenmässig die grösste Region des italienischen Festlandes. Es reicht mit der Provinz Ossola (Domodossola) von der Schweizer Grenze bis zur Provinz Cuneo nahe an der ligurischen Mittelmeerküste. Gut 40% der Fläche besteht aus Alpen bis 3'700 Meter Höhe und je 30% aus Ebenen (Po-Ebene) sowie aus Hügelgebieten wie der Langhe oder dem Monferrato.

Neben interessanter Landwirtschaft mit Reisanbau, Wein, Milch- und Fleischproduktion besuchen Sie schöne mittelalterliche Städtchen und Dörfer.

Bei dieser Reise werden das gemütliche Beisammensein, die Erholung und angeregte Diskussionen nicht zu kurz kommen. Lassen Sie den Alltag zu Hause, gönnen Sie sich ein paar Tage Abwechslung und geniessen Sie mit uns die exzellente Küche und die feinen Weine des Piemonts.
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Gruppengrösse ab 30 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
30.09.2019 - 04.10.2019
ab CHF 1‘460
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Gruppengrösse 25-29 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
30.09.2019 - 04.10.2019
ab CHF 1‘550
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Gruppengrösse 20-24 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
30.09.2019 - 04.10.2019
ab CHF 1‘690
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Gruppengrösse 15-19 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
30.09.2019 - 04.10.2019
ab CHF 1‘890
Agrar Reisen
Assistant Product Manager
Weitere Spezialisten

Reiseprogramm
Landwirtschaftliche Leserreise der UFA-Revue Piemont / Reise garantiert

1. Tag Fahrt via Gotthard - Tessin - Po-Ebene - Alba
Von den Einsteigeorten Zürich, Windisch und Luzern starten Sie mit einem komfortablen Reisebus in Richtung Italien. Nach dem Mittagessen in Como geht es weiter in die westlich von Mailand gelegene, intensiv genutzte Landwirtschaftszone zum ersten Fachbesuch – einem Milchviehbetrieb mit 1200 Tieren, davon 530 Kühen in Laktation und 8.5 T Tagesproduktion. Durch die fruchtbare Po-Ebene erreichen Sie gegen Abend Asti und Ihr Tagesziel Alba mit ca. 30'000 Einwohnern. Die herrliche Altstadt mit zwei Dutzend mittelalterlichen Türmen lädt zum Flanieren ein. Weltbekannt sind hier die sorgfältig gepflegte und vielfältige Küche, erlesene Weine und die einzigartigen Trüffel. Abendessen und Übernachtung im Zentrum von Alba (4 Nächte).

2. Tag Stadtführung Alba / Reisanbaubetrieb
Am Vormittag lernen Sie bei einer Stadtführung Alba und seine Höhepunkte kennen. Danach Fahrt zum Mittagessen in einem lokalen und auf Reisgerichte spezialisierten Restaurant im Raum Livorno Ferraris, also in der Po-Ebene. In der zweiten Tageshälfte besuchen Sie dort einen interessanten 150 ha grossen Reis-Anbau- und –Verarbeitungsbetrieb - seit Jahrzehnten im Familienbesitz. Der Reisanbau in Norditalien - vor allem im Piemont - gilt mit 235 000 ha als grösstes Reisanbaugebiet Europas. Gegen Abend Rückkehr nach Alba und individuelles Abendessen. Übernachtung wie am Vorabend.

3. Tag Ausflug Carru und Barolo-Weingut
Der Schwerpunkt des heutigen Fachbesuchstages liegt bei der Regionalrasse der Piemonteser. Sie besuchen zuerst das Zuchtzentrum und anschliessend einen A ufzucht- und Mastbetrieb. Die Piemonteser-Rasse ist in ganz Europa als Fleischrasse sehr bekannt und beliebt bezüglich Masteigenschaften und Fleischqualität. Sie wird heute genetisch Doppellender genannt und hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. Nach dem Mittagessen starten Sie zu einer abwechslungsreichen Fahrt über die Hügel des berühmten Barolo-Weinbaugebiets, mit Orientierung über die Region, den Weinbau, die Haselnuss- und Kiwi-Kulturen sowie den Trüffel. Ein Besuch eines Weinbaubetriebes mit Degustation darf nicht fehlen. Das heutige Abendessen geniessen Sie in Roddi, etwas ausserhalb von Alba. Übernachtung wie am Vorabend.

4. Tag Stadtbesichtigung Turin
In der Fiat-Metropole Turin erwartet Sie eine ausführliche, geführte Stadtbesichtigung mit dem Bus und zu Fuss. Entlang des Flusses Po besichtigen Sie den Valentino Park mit der mittelalterlichen Burganlage und einem Barockschloss aus dem 17 Jahrhundert. Von der Piazza Castello, dem Herzen der Stadt, aus beginnen Sie dann den Rundgang - zuerst auf dem sehr grossen eindrücklichen Platz selbst mit dem über 2000 Jahre alten Palazzo Madama, dem Königlichen Palast, dem Opernhaus und der schönen Kirche San Lorenzo. In der Nähe steht der Dom, die Grabtuch-Kapelle und das altrömische Stadttor, die sogenannte Porta Palatina. Durch die luftigen Arkadengänge der Via Roma gelangen Sie dann in die „gute Stube“ der Stadt, die Piazza San Carlo. Nach der Tour haben Sie Zeit für ein individuelles Mittagessen, zum Bummeln und Einkaufen. Am Nachmittag Rückfahrt nach Alba zum Abendessen. Übernachtung wie am Vorabend.

5. Tag Alba - Vercelli - Stresa - Tessin - Deutschschweiz
Nach dem Frühstück starten Sie die Bus-Rückfahrt Richtung Deutschschweiz. Vercelli ist seit langer Zeit das Zentrum des Reisanbaus in Italien und grösster Reis-Umschlag­platz Europas. Die Piazza Cavour und die Basilica Sant’Andrea sind einen Besuch wert. Nach einem kurzen Halt im Raum Stresa/Bavona am Lago Maggiore und dem Mittagessen unterwegs fahren Sie auf einer der schönsten Strecken Europas dem See entlang ins Tessin. Ab Bellinzona geht’s zurück zu den Einsteigeorten, die alle gegen Abend erreicht werden.

Ausblenden

Spezialisten Kontaktieren