Landwirtschaftliche Leserreise der UFA Revue Rumänien

Flagge Rumänien

Landwirtschaftliche Leserreise der UFA Revue Rumänien

Der rumänische Staat entstand 1859 durch die Vereinigung der Fürstentümer Moldau und Walachei. 1918 wurde das Staatsgebiet mit Siebenbürgen (Transsilvanien) erweitert. Seit 1989 hat sich Rumänien politisch Westeuropa angenähert und wurde Mitglied der Europäischen Union sowie der NATO. Mit 238.391km² verfügt Rumänien über die neuntgrösste Fläche und mit etwa 21 Millionen Einwohnern über die siebtgrösste Bevölkerung aller EU-Staaten. Die rumänische Hauptstadt Bukarest ist mit knapp zwei Millionen Einwohnern die sechstgrösste Stadt der EU. Wie schon im 19. Jahrhundert, als Rumänien die Kornkammer West- und Mitteleuropas war, ist die Landwirtschaft noch heute für die rumänische Wirtschaft von zentraler Bedeutung. 60% der Gesamtfläche Rumäniens werden landwirtschaftlich genutzt, davon rund ein Drittel für Dauerweiden und 63% als Ackerfläche, auf der überwiegend Getreide (vor allem Mais und Weizen) angebaut wird. Lassen Sie sich bezaubern von vielfältigen Landschaften, eindrücklichen Städten und ursprünglichen Ortschaften. Entdecken Sie Draculas Schloss, verträumte Bauerndörfer in Siebenbürgen und erleben Sie Landwirtschaft im langsamen aber unaufhaltsamen Umbruch.
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Doppelzimmer ab 35 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
17.09.2022 - 24.09.2022
ab CHF 1‘650
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Doppelzimmer 30 - 34 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
17.09.2022 - 24.09.2022
ab CHF 1‘750
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Doppelzimmer 25 - 29 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
17.09.2022 - 24.09.2022
ab CHF 1‘850
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Doppelzimmer 20 - 24 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
17.09.2022 - 24.09.2022
ab CHF 1‘990
Agrar Reisen
Reisespezialistin
Weitere Spezialisten

Reiseprogramm
Landwirtschaftliche Leserreise der UFA Revue Rumänien

1. Tag Zürich - Bukarest
Individuelle Anreise zum Flughafen Zürich-Kloten. Am Morgen erfolgt der Flug an Bord der SWISS nach Bukarest (ab 12.00 Uhr / an 15:20 Uhr). Nach Ankunft in Bukarest treffen Sie Ihre deutschsprachige, fachkundige Reiseleitung, welche die Gruppe während der ganzen Reise begleiten wird. Auf dem Weg zum Hotel bekommen Sie auf einer Panoramafahrt bereits einen ersten Überblick über diese kosmopolitische Stadt voller Kontraste. Zimmerbezug im Hotel. Verarbeiten Sie Ihre ersten Eindrücke der lebendigen Stadt bei einem Abendessen in einem bekannten Restaurant im Stadtzentrum. Übernachtung in einem 4-Sterne Hotel in Bukarest (1 Nacht)

2. Tag Bukarest – Ceptura – Brasov
Am Morgen kriegen Sie mit dem Besuch des Parlamentspalasts – nach dem Pentagon das zweitgrösste Gebäude der Welt - einen guten Einblick in die jüngere Geschichte Rumäniens – zur Zeit von Ceausescu. Etwas ausserhalb der Stadt besuchen Sie dann eine Milchfarm, welche zu den Elite-Farmen der Hohlsteinzucht zählt. Der Betrieb besitzt ca. 500 Tiere, welche täglich ca. 5‘000 Liter Milch produzieren. Mittagessen auf der Farm. Auf dem Weg nach Transsylvanien machen Sie Halt bei einem modernen und neu renovierten Weingut, das qualitativ hochstehende Weine produziert: Sechs verschiedene Weissweinsorten und sechs verschiedene Rotweinsorten. Am Abend erreich Sie die geschichtsreiche Stadt Brasov, die zur Zeit der Deutschen Ritterorden im 12. Jahrhundert Kronstadt hiess. Abendessen & Übernachtung in einem 3-Stern Hotel im Stadtzentrum (2 Nächte)

3. Tag Prejmer
Am Vormittag besuchen Sie eine 680 ha grosse Farm mit 80 ha Kartoffeln, 350 ha Weizen, 100 ha Mais, 60 ha Zuckerrüben sowie 90 ha Reben. Weiter geht es zu einem Betrieb der die kleinen roten Goji Beeren anpflanzt. Der Hof wurde vor mehr als zehn Jahren gegründet und mit EU Geldern gefördert. Im Anschluss wartet eine Forellenzucht auf Sie. Der Betrieb umfasst neben der Fischzucht eine Schweinefarm und drei Restaurants. Die Fischzucht hat ihren geräucherten Karpfen als DOC eintragen lassen. Mittagessen im Restaurant. Nach dem Mittagessen fahren Sie nach Prejmer, eine Stadt aus dem 15. Jahrhundert. Die gotische Kirchenburg gehört zu den UNESCO Weltkulturerben. Am späten Nachmittag kehren Sie nach Brasov zurück. Übernachtung wie am Vorabend.

4. Tag Brasov – Messendorf – Viscri
Am Morgen fahren Sie zum Betrieb der Familie Catean. Drei Brüder übernahmen 1998 den Hof und folgten damit der Tradition von drei Generationen. 1'100 Schafe, 100 Kühe, 9 Pferde, 100 ha Ackerland und 150 ha Weideland umfasst der Betrieb. Sie produzieren unterschiedliche Käsesorten nach Rezepten aus dem 15. Jahrhundert. Einer der drei Brüder ist Staatssekretär im Agrarministerium. Nach einer Käsedegustation geniessen Sie ein Mittagessen auf dem Betrieb. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie dann das Deutsche Dorf „Viscri“, auch Deutsch-Weisskirch genannt. Mit Kutschen fahren Sie am Nachmittag durch die wundervolle Landschaft und besuchen unterwegs einheimische Handwerker bei der Arbeit. Zur Übernachtung und zum Abendessen werden Sie in verschiedenen renovierten traditionellen Bauernhäusern empfangen.

5. Tag Viscri – Sighisoara – Targu Mures – Sighisoara
Am Morgen verlassen Sie Viscri und statten einem Milchbetrieb einen Besuch ab. Der Hof war lange Teil des Zentrums für Ausbildung und Beratung Agrovison. Gekauft von der Worldvision Foundation zeigten sie der lokalen Bevölkerung den Wechsel von der Selbstversorgung in die kommerzielle Landwirtschaft. Heute steht der Betrieb unter Selbstverwaltung. Anschliessend geht die Fahrt nach Saschiz zu einem Betrieb, der Konfitüren und Essiggurken produziert. Die Spezialität ist allerdings ein Gin, der mit Kräutern aus der Umgebung destilliert wird. Zum Mittagessen werden Sie in einem kleinen Gästehof mit eigener Brauerei erwartet. Gegen Abend erfolgt der Transfer nach Sighisoara, dessen einzigartiges historisches Zentrum zum Unesco Weltkulturerbe erklärt wurde. Übernachtung in einem 4-Stern Hotel im Zentrum (1 Nacht)

6. Tag Sighisoara – Nocrich – Sibiu
Nach dem Frühstück Transfer nach Nocrich und Besuch der Farm „Karpaten Fleisch“, heute die grösste Rinderfarm in Rumänien. Sie wurde 2008 von zwei erfahrenen Schweizern gegründet und seither kontinuierlich aufgebaut. Momentan betreiben Sie drei grosse Farmen in der Nähe von Sibiu. Mittagessen auf einer der Farmen. Am Nachmittag fahren Sie nach Sibiu zu einer Stadtführung. Sibiu war Europäische Kulturhauptstadt 2007 und ist eine der besterhaltenen mittelalterlichen Städte Rumäniens. Wie Brasov war Sibiu lange Zeit eine Handelsstadt der Sachsen. Übernachtung in einem 4-Stern Hotel im Stadtzentrum (2 Nächte)

7. Tag Saliste & Sibiel
In der Region von Sibiu ist die Schafszucht tief verwurzelt und weit verbreitet. Viele der Einwohner leben von der Holzverarbeitung und der Zucht dieser Tiere. In Saliste erfahren Sie von einem traditionellen Schafhalter mit 1000 Schafen mehr zu seinen einheimischen Rassen Tigaie und Turcana. Im Dorf Sibiel werden Sie von einem lokalen Bauern zum Mittagessen erwartet. Die Köstlichkeiten werden von hausgemachtem Brandy und rumänischem Wein begleitet. Zurück in Sibiu besuchen Sie eine lokale Bierbrauerei inklusive Degustation. Abschiedsabendessen in einem Restaurant in Sibiu und Übernachtung wie am Vorabend.

8. Tag Sibiu - Bukarest - Zürich
Am Morgen verlassen Sie Sibiu und starten Ihre Rückfahrt nach Bukarest. Das Mittagessen nehmen Sie unterwegs in einem Lokal ein. Am späten Nachmittag erfolgt der Flug an Bord der SWISS nach Zürich (ab 16:00 Uhr / an 17.25 Uhr). Individuelle Heimreise.

Ausblenden
OTP AGRBUG
Preise pro Person in CHF17.09.22-24.09.22
Doppelzimmer 25 - 29 Personen
Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag

1850
300
Doppelzimmer 30 - 34 Personen
Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag

1750
300
Doppelzimmer ab 35 Personen
Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag

1650
300
Doppelzimmer 20 - 24 Personen
Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag

1990
300

Spezialisten Kontaktieren