Leserreise der BauernZeitung Südtürkei

Flagge Türkei

Leserreise der BauernZeitung Südtürkei

Im Reichtum an Naturschönheiten ist der Süden der Türkei einfach überwältigend. Herrlich lange Sandstrände, malerische Buchten und im Hintergrund das mächtige Taurusgebirge sind nur einen Teil dieser einmaligen Landschaft in der Südtürkei. Die Region erstreckt von Antalya bis zum Kap Anamur. Nicht nur bei Badeurlaubern ist dieses Gebiet, das auch Türkische Riviera genannt wird, beliebt. Mit seinem orientalischen Flair ist die Südtürkei ein sehr interessantes Reiseland. Nebst der abwechslungsreichen Landwirtschaft mit Viehzucht, Milchproduzenten, Obst- und Gemüseanbau – auch im biologischen Anbau – hat die Südtürkei auch eine grosse Vielfalt an Kulturellem zu bieten. Lernen Sie die historischen Aspekte kennen und entdecken Sie einige der spannenden Orte, wie Pamukkale im Landesinnern mit den bekannten Kalksinterterrassen oder Finike, ein bekannter Badeort. Ob antike Theater, Thermalquellen, Teppichknüpfkunst, Sandstrände oder eine Weindegustation, die Vielfalt der Südtürkei wird Sie begeistern. Reisen Sie mit uns durch die vielfältig eindrückliche Südtürkei und erleben Sie selber, wie schön und einzigartig dieses Land ist und was es alles zu bieten hat.
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Doppelzimmer ab 30 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
13.03.2023 - 20.03.2023
ab CHF 1‘590
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Doppelzimmer 25 - 29 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
13.03.2023 - 20.03.2023
ab CHF 1‘640
Daten
ab Preis in CHF p.P.
Doppelzimmer 20 - 24 Personen
Daten
ab Preis in CHF p.P.
13.03.2023 - 20.03.2023
ab CHF 1‘690
Agrar Reisen
Reisespezialistin
Weitere Spezialisten

Reiseprogramm
Leserreise der BauernZeitung Südtürkei

1. Tag Zürich - Antalya
Individuelle Anreise zum Flughafen Zürich-Kloten. Um 10:55 Uhr Abflug an Bord der Edelweiss Air von Zürich nach Antalya, Landung um 16:00 Uhr (Zeitdifferenz plus 1 Stunde). Nach Ihrer Ankunft treffen Sie mit Ihrer lokalen, Deutsch sprechenden und fachkundigen Reiseleitung zusammen, die Sie während der ganzen Reise begleiten wird. Anschliessend Transfer zu Ihrem Hotel. Abendessen und eine Übernachtung im Hotel an der türkischen Riviera.

2. Tag Antalya - Finike
Heute fahren Sie Entlang der herrlichen lykischen Küste, wo sich das mächtige Taurusgebirge bis zum Meer erstreckt, nach Finike. Dies ist eines der wichtigsten Agrargebiete der türkischen Mittelmeerküste. In riesigen Glashäusern werden für den einheimischen Markt, aber auch für den Export, besonders Zucchini, Tomaten, Paprika und Auberginen angebaut. Gleichzeitig ist das Gebiet für seine exquisiten Zitrusfrüchte bekannt. Die erste Fachbesichtigung dieser Reise gilt einem Gemüseproduzenten, welcher in grossen Gewächshäusern hauptsächlich Tomaten anbaut. Die Türkei steht in der Tomatenproduktion weltweit an dritter Stelle. Einen Grossteil davon deckt Antalya allein. In den Gewächshäusern von Finike wachsen zu jeder Jahreszeit Tomaten. Der Anbau von Biotomaten und der Einsatz von Bienen zur Bestäubung der Tomaten findet grosse Verbreitung. Anschliessend besichtigen Sie eine grosse Zitrusfrucht-Plantage, wofür dieses Gebiet auch bekannt ist. Das heutige Programm wird abgerundet durch eine Sämlingsproduktion von Gurken, Auberginen, Tomaten, Kopfsalat, Melonen und einem Verpackungs- und Exportbetrieb. Abendessen und eine Übernachtung direkt am Meer in Finike.

3. Tag Finike - Pamukkale
Am heutigen Tag fahren Sie nach Pamukkale, was übersetzt Baumwollschloss bedeutet. Bewundern Sie die beeindruckenden Kalksinterterrassen, die sich über Jahrtausende durch die kalkhaltigen Thermalquellen gebildet haben und nun einem erstarrten Wasserfall gleichen. Heute ist Pamukkale ein UNESCO Welterbe. Im Anschluss besuchen Sie die etwas oberhalb der Kalksinterterrasse gelegenen Ruinen der antiken Stadt Hierapolis, was auf Griechisch „heilige Stadt“ bedeutet. Im zweiten Jahrhundert wurden Thermalbäder, Tempel und Theater gebaut, was den Ort mit seinen warmen Quellen in der Region schnell bekannt machte. Ein Erdbeben im sechsten Jahrhundert zerstörte die Stadt und übrig bleiben bis heute nur die eindrücklichen Ruinen der ehemaligen Kurstadt Hierapolis. Diese Region ist seit der Antike auch für seine guten Weine bekannt. Auf einem Weingut geniessen Sie eine Verkostung der regionalen Weine. Abendessen und zwei Übernachtungen in Pamukkale.

4. Tag Maendertal
Pamukkale befindet sich am Rande des Maeander-Tales, eines der fruchtbarsten Regionen der Welt seit der Antike. Dadurch hat sich während der Geschichte ein reger Export (z.B. Baumwolle/Textilien, Feigen, Oliven, andere zahlreiche Gemüse- und Obstsorten) entwickelt. Der heutige Tag wird rund um diese Produkte gestaltet: Zuerst besichtigen Sie eine der grössten und ältesten landwirtschaftlichen Kooperativen der Türkei. Hier erfahren Sie viel über Feigen-, aber auch die Olivenproduktion. Danach Besuch des staatlichen Forschungsinstitutes für Baumwolle. Abendessen und Übernachtung wie am Vorabend.

5. Tag Pamukkale - Antalya
In diesem Gebiet haben sich auch nomadische Stämme wie die Turkmenen niedergelassen. Aufgrund ihrer Lebensart sind sie seit Jahrhunderten für ihre Teppichknüpfkunst bekannt. Heutzutage lebt dieses Handwerk besonders in Schulungszentren fort, welche Sie besuchen werden und auch die Herstellung von Naturfarben sehen werden. Auf Ihrem Rückweg zur türkischen Rivieraküste machen Sie Halt in einem kleinen Dorf, wo Sie nicht nur einen der wichtigsten Produzenten von Speisepilzen sehen, sondern auch ein gutes Beispiel für „from farm to table“ erleben können. In einem bekannten Restaurant werden nur aus Pilzen produzierte Spezialitäten (inkl. Süssigkeiten) angeboten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen, steht eine der grössten Milchproduzenten der Region auf dem Programm. Das Unternehmen gehört seit 8 Jahren zu den Top 500 Industriegiganten der Türkei, welches eine breite Palette an Köstlichkeiten von Ayran, Joghurt, Käse bis Butter anbietet. Beschäftigt sind mehr als 700 Mitarbeiter, mit fortschrittlicher Technologie auf einer Gesamtfläche von 35.000 m2, davon 15.000 m2 überdachte und 20.000 m2 geschlossene Räumlichkeiten. Abendessen und drei Übernachtungen in Antalya.

6. Tag Serik & Perge
Heute werden Sie bei einer Samenproduktion, sowie beim grössten Exporteur für Frischblumen erwartet. Anschliessend können Sie die einzigartige antike Stadt von Perge bewundern. Von hier aus begannen die Missionsreisen des Apostel Paulus zur Verbreitung des Christentums. Ein weiterer Besuch führt Sie zu einer sehr interessanten und abwechslungsreichen Baumschule. Hier werden nicht nur tropische Früchte, wie Mango, Papaya, Drachenfrucht und Goji Berries, sondern auch Pistazien und Pekan Nüsse gezüchtet. Abendessen und Übernachtung wie am Vorabend.

7. Tag Antalya
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung von Antalya, heute der Mittelpunkt einer schnell wachsenden Tourismusregion. Lebhaftes Treiben trifft auf entspanntes Mittelmeer-Flair: Tauchen Sie in die vielen Facetten von Antalyas Sehenswürdigkeiten ein! Spazieren Sie durch die historische Altstadt von Antalya (Kaleici), welche entlang eines Steilküstenabschnitts und oberhalb des Yachthafens liegt. Ein beliebtes Fotomotiv vieler Touristen. Kaleici bedeutet übersetzt „innerhalb der Festung” – denn der Stadtteil war einst von einer Stadtmauer umringt. Spazieren Sie durch das Hadrians-Tor (Hadrian Kapisi) und tauchen Sie in die vielen kleinen, malerischen Gassen der Altstadt ein. Hier reiht sich ein kleines Geschäft und Restaurant an das nächste! Eine Flut an Sinneseindrücken bieten ausserdem die Basare, in denen nicht nur Traditionelles, sondern auch touristische Mitbringsel aller Art verkauft werden. Anschliessend besichtigen Sie das landwirtschaftliche Forschungsinstitut, des grössten Exporteurs für Kühlhäuser, Schlachthäuser, Fischverarbeitung und Pflanzenfabriken. Das Institut wurde 1991 in Antalya von einem Maschinenbauingenieur, gegründet und in nur 30 Jahren zu einer international anerkannten Marke und einem Pionier auf dem globalen Markt für Kühlsysteme entwickelt. Das Abschiedsabendessen geniessen Sie in einem Kebab Spezialitätenrestaurant. Übernachtung wie am Vorabend.

8. Tag Antalaya - Zürich
Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung für die letzten Einkäufe oder Erkundungen. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen in Antalya. Direktflug mit Edelweiss Air nach Zürich-Kloten (ab 16:45/an 18:20 Uhr). Ankunft in Zürich und Individuelle Heimreise.

Ausblenden
AYT RTPAGS
Preise pro Person in CHF13.03.23-20.03.23
Doppelzimmer 20 - 24 Personen
Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag

1690
160
Doppelzimmer 25 - 29 Personen
Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag

1640
160
Doppelzimmer ab 30 Personen
Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag

1590
160

Spezialisten Kontaktieren